150 neue Bücher für die Sommeraktion

Sommer, Sonne, Lesespaß: Hochbetrieb herrschte in der Mötzinger Gemeindebücherei. Grund war der Auftakt für die Sommerleseaktion „Heiß auf Lesen“ – und mit der Sonderaktion „Kino im Kopf“ begann gleichzeitig eine Premiere.

Gleich zum Auftakt registrierten sich 40 Kunden für „Heiß auf Lesen“ GB-Foto: Priestersbach

Gleich zum Auftakt registrierten sich 40 Kunden für „Heiß auf Lesen“ GB-Foto: Priestersbach

Nach den Pfingstferien konnte die Gemeindebücherei wieder ihre Pforten öffnen, und wie Bücherei-Leiterin Ilona Jakobs deutlich macht, läuft es nach einem zögerlichen Start jetzt wieder sehr gut. „Wir haben tolle Ausleihzahlen, und die Leute haben offensichtlich Nachholbedarf“, erklärte Jakobs, die seit einem Jahr als Chefin der Mötzinger Bücherei tätig ist. Aktuell werden knapp 700 Leser gezählt, von denen während des Corona-Lockdowns die digitale Onleihe intensiv genutzt wurde.

Rundum zufrieden war sie jetzt zudem mit dem Auftakt der neunten Auflage der Aktion „Heiß auf Lesen“, die wie immer in Zusammenarbeit mit der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen im Regierungspräsidium Stuttgart auf die Beine gestellt wird. Ziel der Aktion ist es, das Lese- und Textverständnis sowie gleichzeitig die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu fördern.

So wurden eigens für die Sommerleseaktion 150 neue Bücher angeschafft – und vor diesem Hintergrund freute sich Ilona Jakobs natürlich besonders, dass gleich beim Auftakt über 40 Kinder in der Bücherei begrüßt werden konnten. Die Jungen und Mädchen holten gleich zu Beginn ihr Logbuch. Das sorgte allerdings erst mal für eine Schlange vor dem Eingang. Denn mit Blick auf die coronabedingten Zugangsbeschränkungen dürfen sich momentan höchsten sechs Personen gleichzeitig in der Bücherei aufhalten. Ein Debüt gab es jetzt aber auch noch, denn erstmals veranstaltet die Gemeindebücherei die Sonderaktion „Kino im Kopf“, an der sich Jugendliche ab 13 Jahren beteiligen können. Als Preise winken hier Kinogutscheine mit Popcorn – „und das gibt es nur bei uns in Mötzingen“, betont Ilona Jakobs. Dabei ist sie gespannt, wie die Aktion angenommen wird, nachdem Jugendliche bislang eher nicht so zum Stammpublikum der Bücherei zählen. Am 25. September wird Bürgermeister Marcel Hagenlocher die Lose ziehen.

Zum Artikel

Erstellt:
20. Juli 2020, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 54sec

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.