Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

64 Jahre alte Frau kommt bei Unfall ums Leben

Rottenburg - Bei einem Frontalzusammenstoß auf der B 28 bei Rottenburg hat eine 64-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Böblingen am Montagnachmittag ihr Leben verloren.

64 Jahre alte Frau kommt bei Unfall ums Leben

Bei einem Unfall bei Rottenburg stirbt eine Frau GB-Foto: SDMG/Dettenmeyer

Die Frau war laut Polizei gegen 13.45 Uhr mit ihrem Smart aus Richtung Rottenburg kommend in Richtung Seebronn unterwegs. Nachdem sie zunächst durch eine unsichere Fahrweise aufgefallen war, geriet sie aus noch ungeklärter Ursache kurz nach der Abfahrt nach Wendelsheim auf gerader Strecke auf den Gegenfahrstreifen, wo sie frontal mit einem entgegenkommenden Peugeot 107 zusammenprallte. Die Frau wurde in ihrem Pkw eingeklemmt und starb noch an der Unfallstelle. Die Feuerwehr rettete den ebenfalls in seinem Wagen eingeklemmten, schwer verletzten Peugeotfahrer aus dem Fahrzeug. Der 25-Jährige wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Die 63-jährige Lenkerin eines VW Golf, die hinter dem Smart in dieselbe Richtung gefahren war, konnte nach rechts auf den Grünstreifen ausweichen, sodass es zu keiner Kollision kam und die Fahrerin unverletzt blieb. Ihr Wagen wurde durch umherfliegende Trümmerteile beschädigt. Ein etwas abgesetzt hinter dem Peugeot in Richtung Rottenburg fahrender, 73-jähriger Audi-Lenker bremste zwar noch ab, konnte aber eine leichte Kollision mit dem Peugeot nicht verhindern. Der Audifahrer blieb aber unverletzt.

Der Sachschaden wird auf 30 000 Euro geschätzt. Bis auf den Audi mussten alle Fahrzeuge abgeschleppt werden. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen zur genauen Unfallursache aufgenommen. Ein Sachverständiger war ebenfalls vor Ort. Die Bundesstraße musste gesperrt werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Zum Artikel

Erstellt:
1. Juli 2019, 19:24 Uhr
Aktualisiert:
1. Juli 2019, 19:24 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.