Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Bachs Partitur ungewöhnlich instrumentiert

Zu einem ebenso ungewöhnlichen wie hochkarätigen Konzerterlebnis lädt das fünfte Sommerorgel-Konzert am Sonntag, 25. August, um 20 Uhr in der Herrenberger Stiftskirche ein: Das Berliner Oboenquartett und Organist Mark Genzel werden gemeinsam Johann Sebastian Bachs berühmtes Meisterwerk „Die Kunst der Fuge“ zu Gehör bringen.


Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an.

Falls Sie noch nicht registriert sind, finden Sie hier unsere Angebote.