Corona-Teststation in Tübingen schließt

Tübingen – Die auf dem Tübinger Festplatz eingerichtete Fieberambulanz, die gleichzeitig auch Corona-Teststation ist, schließt am Donnerstag, 16. Juli, teilt das Landratsamt der Unistadt mit. Hintergrund seien die aktuell niedrigen Infektionszahlen und wenige Neuinfektionen. Nach wie vor seien die Hausarztpraxen erster Ansprechpartner für Patienten, die Symptome auf das Coronavirus – beispielweise Husten, Fieber oder Geschmacksveränderungen – aufweisen. Könne der Hausarzt die Behandlung und Testung nicht vornehmen, könne der an eine der Corona-Schwerpunktpraxen verweisen, die die Kassenärztliche Vereinigung den Hausärzten gegenüber benenne. Die Fieberambulanz auf dem Festplatz habe noch bis einschließlich morgen, Mittwoch, 15. Juli, von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Es werde gebeten, nicht direkt dorthin zu fahren, sondern vorher den Hausarzt zu kontaktieren. Informationen zum Thema Corona, Zahlen, Daten, Fakten und einen Chatbot für viele Fragen gibt es auf www.kreis-tuebingen.de -gb-

Zum Artikel

Erstellt:
14. Juli 2020, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 26sec

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.