„Dezentral und digital“ lautet die Devise

Nachdem das Jugendforum am morgigen Donnerstag, 19. November, coronabedingt nicht stattfinden könne, habe der Stadtjugendring ein neues Format zur Jugendbeteiligung entwickelt, berichtet die Stadtverwaltung. Unter dem Stichwort „dezentral und digital“ hätten die Jugendlichen in Präsenztreffen wie bei Online-Formaten die Möglichkeit, ihre Ideen und Projekte für Herrenberg einzubringen. Aktuelle Themen: der Klimafahrplan, die Kulturkonzeption und das Leitbild.


Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an.

Falls Sie noch nicht registriert sind, finden Sie hier unsere Angebote.