Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Die Liebe ist ein seltsames Spiel

Groß und tief, einmalig und unsterblich soll sie sein: An die Liebe knüpfen sich hohe Erwartungen. Jedes Mal aufs Neue. Vielleicht ist die Liebe aber ja nur ein Trugbild, das für wahrhaftig gehalten wird. Dies legt zumindest der vom aktuellen Jugendensemble der Herrenberger Bühne im Forum der Volkshochschule aufgeführte Sommernachtstraum von William Shakespeare nahe.


Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an.

Falls Sie noch nicht registriert sind, finden Sie hier unsere Angebote.