Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Ein Lehrer mit Schwein

„Der unregelmäßig gebaute mit reinlich gehaltenen, theils gekandelten, theils gepflasterten Straßen versehene Ort liegt an der Herrenberg-Tübinger Landstraße“, beschrieb das Oberamt Herrenberg Entringen im Jahr 1855. Aus der Mitte des Dorfes erhebe sich die „sehr ansehnliche, im germanischen Styl erbaute Pfarrkirche“. Diesen Satz zitierte Reinhold Bauer stolz gleich zu Beginn seines ortskundlichen Spaziergangs in Entringen.


Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an.

Falls Sie noch nicht registriert sind, finden Sie hier unsere Angebote.