Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Eine facettenreiche Zeitreise

Nachdem bereits Kantorei und Orgel gemeinsam konzertiert hatten, Orgelmusik aus Deutschland, Österreich und Frankreich erklungen und „Vier Temperamente“ angespielt worden waren, bot das vierte Konzert der Sommerorgelreihe in der Herrenberger Stiftskirche eine musikalische Zeitreise durch drei Jahrhunderte. Dabei spielte Gregor Simon ausschließlich Werke deutscher Komponisten auf.


Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an.

Falls Sie noch nicht registriert sind, finden Sie hier unsere Angebote.