„Einsamkeit ist nicht gut für Patienten“

Seit dem Start im Juli 2017 haben ehrenamtliche Helfer beim Projekt Patientenbegleitung des Kreisseniorenrates Böblingen rund 8300 Patienten in den Krankenhäusern besucht. Auch während der Corona-Krise setzen sie sich weiter ein, um den Patienten Sicherheit und Halt zu bieten. Der „Gäubote“ sprach darüber mit ManfredKoebler, dem Vorsitzenden des Kreisseniorenrates Böblingen.


Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an.

Falls Sie noch nicht registriert sind, finden Sie hier unsere Angebote.