Ende einer Ära

Tischtennis – In der Sindelfinger Tischtennisabteilung geht durch den Abschied von Petr Machulka eine Ära zu Ende. Der mittlerweile 57-Jährige war in den letzten Jahren wie kaum ein anderer Sindelfinger Spieler am Höhenflug der ersten Mannschaft beteiligt, der aus den Niederungen der Bezirksliga bis ins württembergische Oberhaus führte. „Wir haben Petr enorm viel zu verdanken“, sagt Abteilungsleiter Carsten Seeger.


Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an.

Falls Sie noch nicht registriert sind, finden Sie hier unsere Angebote.