Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Feuerwehr dämmt Holzlagerbrand ein

Nagold – Kurz nach 1 Uhr wurde in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch die Freiwillige Feuerwehr Nagold zu einem Brand zwischen den Bahngleisen am Vollmaringer Weg und dem Viadukt alarmiert.

Feuerwehr dämmt Holzlagerbrand ein

Angriffstrupp der Feuerwehr Nagold bei der Brandbekämpfung GB-Foto: Markus Fritsch, Feuerwehr Nagold

Ein Anwohner meldete zu diesem Zeitpunkt eine unklare Rauchentwicklung oberhalb vom Viadukt in Nagold. Aufgrund dieser Meldung wurde für die Feuerwehr und den Rettungsdienst Gesamtalarm ausgelöst. Bereits wenig später trafen die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Nagold am Einsatzort im Vollmaringer Weg ein. Unterhalb der Bahngleise brannten zu diesem Zeitpunkt auf einer Fläche von etwa 50 Quadratmeter Altholz und Unrat, beides wurde auf einer Wiese gelagert.

Der Brand hatte sich bereits auf angrenzende Bäume und Sträucher ausgedehnt und drohte auf ein weiteres Holzlager sowie Bäume und Grünflächen überzugreifen. Die Flammen waren deutlich am Nachthimmel sichtbar, so dass sich weitere besorgte Bürger bei der Integrierten Leitstelle Calw meldeten (GB-Foto: Markus Fritsch; Feuerwehr Nagold). „Mit insgesamt drei Löschfahrzeugen wurde sofort die Brandbekämpfung eingeleitet“, so Einsatzleiter und Kommandant Thomas Reiff. „Wir nahmen umgehend drei C-Rohre an die Einsatzstelle vor um ein weiteres Ausbreiten des Brandes zu verhindern. Aufgrund der trockenen Wochen war hier höchste Eile geboten“, ergänzt Reiff.

Die Feuerwehr Nagold war mit 31 Wehrkräften und sechs Fahrzeugen an der Einsatzstelle. Die Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes Nagold-Wildberg mit zwei Fahrzeugen und sechs Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit einem Fahrzeug und drei Einsatzkräften. Ein Feuerwehrangehöriger zog sich bei dem Einsatz leichte Verletzungen zu. Das Polizeirevier Nagold war mit zwei Beamten vor Ort und hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.-gb-

Zum Artikel

Erstellt:
10. Juli 2019, 11:06 Uhr
Aktualisiert:
10. Juli 2019, 11:06 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.