Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Interesse wurde schon in jungen Jahren geweckt

Mit 18 Jahren bekam Christine Müller ihren ersten Weinberg. Davor hatte die heute 42-Jährige aus Pfäffingen allerdings schon jahrelang bei der Pflege der Reben und beim Keltern des Weins ihren Eltern geholfen. Zusammen mit ihnen bewirtschaftet sie heute vor allem in und um Unterjesingen etwa einnen Hektar Rebenfläche, zudem im November eine Woche lang eine Besenwirtschaft. Daneben betreibt die Diplom-Lebensmittelingenieurin ein Weinlabor – das einzige in der Gegend.


Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an.

Falls Sie noch nicht registriert sind, finden Sie hier unsere Angebote.