Junger Fahrer steht unter Drogeneinfluss

Rottenburg – Mit Verdacht auf Drogeneinfluss hat ein 20-jähriger Autofahrer am Dienstagabend auf der L361 zwischen Seebronn und B28 einen Unfall verursacht. Der Mann war mit seinem VW-Kombi unterwegs und kam ersten Erkenntnissen zufolge alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab. Auf dem Grünstreifen krachte das Fahrzeug gegen einen Holzmast, der durch die Wucht des Aufpralls umfiel. Einem Test zufolge stand der junge Fahrer unter Einfluss mehrerer Betäubungsmittel, weshalb er eine Blutprobe abgeben musste. Sein Führerschein wurde einbehalten. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. -pb-

Zum Artikel

Erstellt:
28. September 2022, 21:20 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 17sec

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.