Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Kein Schaden und nicht bereichert

Nach dem Urteil des Amtsgerichts Böblingen hat ein 44-Jähriger gegen die Marktmissbrauchsverordnung (MAR) verstoßen. Der 44-Jährige trat in seiner Tätigkeit als Vermögensmanager eines Geldinstituts bei einem Börsengeschäft als Verkäufer und als Käufer derselben Wertpapiere auf. Ein Schaden entstand nicht, bereichert hat sich der 44-Jährige auch nicht.


Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an.

Falls Sie noch nicht registriert sind, finden Sie hier unsere Angebote.