Keine nächtliche Ausgangssperre

Kreis Calw: Inzidenz liegt an fünf Tagen hintereinander unter 500.

Keine nächtliche Ausgangssperre

Seit Donnerstag, 25. November, war der Kreis Calw Hotspot-Landkreis. Hierdurch galten lokale Beschränkungen gemäß der Corona-Verordnung des Landes. Nun hat die Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen wieder unter 500 gelegen, teilt das Landratsamt mit. Deshalb entfiel die nächtliche Ausgangssperre für nicht-immunisierte Personen zum gestrigen Sonntag, 19. Dezember. Die 2G-Regelung im Einzelhandel indes bleibe weiterhin bestehen. Das gelte auch für alle weitere Regelungen der Alarmstufe II.

„Auch wenn die Inzidenz nun unter 500 gefallen ist, ist diese immer noch besorgniserregend hoch. Deshalb bitte ich Sie, Ihre Kontakte auf freiwilliger Basis weiter drastisch zu reduzieren, grade über die Feiertage. So können wir den aktuellen Abwärtstrend der Inzidenz beibehalten, unsere Mitmenschen und Kliniken schützen“, sagt Landrat Helmut Riegger. -gb-

Zum Artikel

Erstellt:
19. Dezember 2021, 16:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 23sec

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.