Der neue Honda Civic e:HEV: Das Kompaktmodell vereint Leistung, Effizienz und mehr Komfort

Klares, elegantes und sportliches Design

Im neuen Honda Civic werden Leistung und Effizienz mit mehr Komfort im Innenraum, einem attraktiven Design und einem hohen Maß an Benutzerfreundlichkeit vereint. Serienmäßig ist der e:HEV Hybridantrieb.

Der neue HondaCivic e:HEV verfügt über einenserienmäßigenHybridantrieb.GB-Fotos: gb

Der neue Honda Civic e:HEV verfügt über einen serienmäßigen Hybridantrieb.
GB-Fotos: gb

In den 50 Jahren seit seiner Markteinführung im Jahr 1972 hat sich der Honda Civic zu einem globalen Erfolgsmodell entwickelt. Nach über 27,5 Millionen verkauften Fahrzeugen in 170 Ländern präsentiert Honda nun die elfte Generation der Baureihe. Der neue Civic markiert eine moderne Weiterentwicklung der unverwechselbaren Formensprache: in einem klaren und eleganten Design, das auch die anderen neu eingeführten Honda-Modelle in Europa prägt, schreibt der Hersteller in einer Pressemitteilung.

Die elfte Modellgeneration des Civic ist nach dem CR-V, dem Honda e, dem Jazz, dem Jazz Crosstar und dem HR-V das neueste Honda Modell mit elektrifiziertem Antrieb. Die Elektrifizierung der europäischen Volumenmodellpalette ist damit abgeschlossen.

Dank des auf den Menschen ausgerichteten Entwicklungsansatzes ist ein Innenraum entstanden, der mehr Komfort, Übersicht und Raum bietet als bisher. Dieser Ansatz basiert auf dem Honda-Entwicklungsprinzip „Man-Maximum, Machine-Minimum“ (M/M), dem die Idee zugrunde liegt, dass Technologie und Design allein dem Menschen dienen sollen. Der Civic ist serienmäßig mit der neuen Generation des e:HEV Hybridsystems ausgerüstet. Das Hybridsystem umfasst eine Lithium-Ionen-Batterie, zwei kompakte Elektromotoren und einen neu entwickelten 2,0-Liter-Atkinson- Benzindirekteinspritzer.

Das neue Infotainmentsystem bietet mehr Komfort, Nutzerfreundlichkeit und Sicherheit, eine Smartphone-Einbindung per Apple CarPlay und Android Auto ist serienmäßig. Der neue Civic bietet ein intuitiv bedienbares Infotainmentsystem. Der zentrale Touchscreen wurde auf neun Zoll vergrößert und weiter oben positioniert, um notwendige Auf- und Abwärtsbewegungen der Augen zu minimieren. Erstmals in der Baureihe zum Einsatz kommt eine volldigitale 10,2-Zoll-Instrumententafel (in der Ausstattungslinie Advance im Serienumfang), die dem Fahrer mit individualisierbaren Anzeigen die wichtigsten Informationen vermittelt.

Der neue Civic verfügt über das erweiterte Programm fortschrittlicher Honda-Sensing-Sicherheitsfunktionen und Assistenzsysteme. Neue intelligente Fahrhilfen und aktive Sicherheitstechnologien und neue Strukturbauteile für einen besseren Aufprallschutz, sorgen für die Sicherheit von Fahrer und Passagieren.

Erstmals kommen an Front und Heck je vier Sonarsensoren zum Einsatz, die mit Schallwellenreflexion arbeiten und nichtmetallische Objekte wie Glas und Wände zuverlässiger und genauer erkennen als das bisher verwendete Millimeterwellen-Radar.

Der neue Civic ist serienmäßig mit insgesamt elf Airbags ausgestattet. Erstmals serienmäßig zum Einsatz kommen Knieairbags für beide Vordersitze, die die Verletzungsgefahr bei einem Frontalaufprall verringern, sowie Seitenairbags für die Rücksitze. Ebenfalls neu ist ein zentraler Frontairbag, der bei einem Seitenaufprall einen Zusammenstoß zwischen Fahrer und Beifahrer verhindert.

Das Seitenprofil zeichnet sich durch eine flachere Dachlinie und eine niedrigere Seitenlinie aus, was für größere Glasflächen und einen helleren und luftigeren Innenraum sorgt. Zur Coupé-artigen Ästhetik des neuen Civic trägt der gegenüber dem Vorgängermodell 35 Millimeter längere Radstand bei, während der hintere Überhang 20 Millimeter kürzer ist und auch die Gesamthöhe des Fahrzeugs verringert wurde. Der höchste Punkt der Dachlinie befindet sich nun weiter vorne als beim Vorgängermodell, und das sanfte Abfallen des Dachs zum Heck hin verleiht dem Civic die elegante Optik eines Fließheckmodells. Die Front prägt ein markantes Stoßfängerdesign und ein in den oberen Kühlergrill integriertes Netzmuster, das zum sportlichen Look beiträgt. Die Seitenspiegel sind jetzt direkt an den Vordertüren angebracht und nicht mehr an der vorderen Kante der vorderen Türfenster, was die Sicht nach außen in diesem Bereich verbessert und tote Winkel verkleinert.

Im Innenraum des neuen Civic sorgt der auf den Menschen ausgerichtete Entwicklungsansatz von Honda für noch mehr Komfort, Übersicht und Platz. Das tiefer positionierte Armaturenbrett, die neue Anordnung der Außenspiegel und die größeren Fenster sorgen für rundum mehr Sicht und ein luftigeres Raumgefühl.

Im Innenraum kommt die gleiche klare, moderne Designphilosophie wie beim Exterieur zum Ausdruck. Auch die Fondpassagiere kommen dank der insgesamt sechs Fenster – darunter neue Dreiecksfenster hinter den hinteren Türen – in den Genuss eines hellen und luftigen Innenraums.

Das neue Modell ist der erste Civic mit dem körperstabilisierenden Beifahrersitz von Honda. Der Laderaum verfügt über ein Volumen von über 400 Litern (bis zur Fensterlinie). Die Heckklappenkonstruktion besteht jetzt aus Kunststoff – ein Novum für den Civic.

Honda Civic e:HEV: Der zentrale Touchscreen wurde weiter oben positioniert

Honda Civic e:HEV: Der zentrale Touchscreen wurde weiter oben positioniert

Zum Artikel

Erstellt:
11. Oktober 2022, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 01sec