Kripo stellt Rauschgift sicher

Kreis Böblingen – Drei Tatverdächtige sind in Haft

Große Rauschgiftmengen hat die Kriposichergestellt -pb-

Große Rauschgiftmengen hat die Kripo
sichergestellt -pb-

Seit mehreren Monaten ermittelte die Kriminalpolizeidirektion Böblingen gegen einen 33-Jährigen und mehrere Komplizen aus dem Kreis Böblingen und dem benachbarten Landkreis Calw, die im Verdacht standen, größere Mengen Kokain und Marihuana über Spanien in den Kreis Böblingen zu bringen. Diese verdeckt geführten Ermittlungen erbrachten Hinweise darauf, dass der 33-Jährige eine größere Betäubungsmittel-Lieferung organisierte, die am Dienstag eintreffen sollte. In einer Lagerhalle in Schönaich schlugen die Ermittler zu, nachdem dort ein verdächtiger Transporter vorgefahren war. Ein mobiles Einsatzkommando nahm den mutmaßlichen Drahtzieher, einen 22-jährigen türkischen Staatsangehörigen sowie den polnischen Fahrer fest. In der Halle stellten die Einsatzkräfte ein Kompressorgehäuse fest, in dem 60 Pakete mit je etwa einem Kilo Marihuana und ein halbes Kilo Kokain versteckt waren. Durchsuchungen in den Wohnungen der Tatverdächtigen und eines 39-jährigen Komplizen in Gäufelden und Neubulach führten zur Sicherstellung von weiteren, knapp acht Kilo Marihuana und 180 Gramm Kokain, 76000 Euro Bargeld und weiterer Beweismittel. -pb-

Zum Artikel

Erstellt:
22. Juli 2021, 21:18 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.