Mehrere Schwerverletzte bei Verkehrsunfall

Ergenzingen – Auf der B 28 hat sich auf Höhe Ergenzingen am Freitag gegen 12.45 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet, berichtet die Polizei. Den derzeitigen verkehrspolizeilichen Ermittlungen zufolge geriet ein 79-jähriger Mann, der mit seinem Skoda Fabia auf der Bundesstraße von Rottenburg herkommend unterwegs war, auf die Gegenfahrspur und streifte einen Sattelzug. Anschließend krachte er in die linke Leitplanke und kollidierte heftig mit einem Ford C-Max. Durch diesen Zusammenstoß wurde der Skoda unter die Leitplanken gedrückt. Sowohl der Unfallverursacher, als auch dessen 81-jährige Beifahrerin sowie die 28 Jahre alte Lenkerin des Fords erlitten schwere Verletzungen. Sie mussten in umliegende Kliniken eingeliefert werden. Der 40-jährige Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. Alle Fahrzeuge, an denen sich der Gesamtschaden vorläufigen Schätzungen zufolge auf mehrere Zehntausend Euro summieren dürfte, waren nicht mehr fahrtauglich und wurden abgeschleppt. Aufgrund der umfangreichen Reinigung der Fahrbahn war neben Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst auch die Straßenmeisterei an die Unfallstelle ausgerückt. Für die Dauer der Unfallaufnahme war der betroffene Streckenabschnitt bis etwa 15 Uhr gesperrt. Danach wurde der Verkehr bis zum Abtransport aller Fahrzeuge einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. -pb-

Zum Artikel

Erstellt:
13. März 2020, 16:46 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 35sec

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.