Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Mit Gudrun Ensslin in der Kneipe

Rechtzeitig zu seinem 80. Geburtstag hat der Autor Felix Huby im vergangenen Jahr den dritten Teil seiner autobiografisch gefärbten Romanreihe vorgelegt. In „Spiegeljahre“ begibt man sich mit Hubys Alter Ego Christian Ebinger mitten hinein in ein hochexplosives Stück Zeitgeschichte. Diese reichert der Erfinder der beiden Tatortkommissare Palu und Bienzle bei einer Lesung im Herrenberger Mauerwerk mit etlichen Anekdoten an.


Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an.

Falls Sie noch nicht registriert sind, finden Sie hier unsere Angebote.