Der neue Citroën ë-C4 X: In Deutschland gibt‘s ausschließlich die vollelektrische C4 X-Version

Moderne Mischung aus Eleganz und Dynamik

Der neue Citroën ë-C4 X tritt mit einem markanten Crossover-Design auf: Das Fahrzeug vereint die Eleganz eines Fließhecks mit der Finesse eines Viertürers und der Dynamik eines SUV – und will damit die Norm herausfordern.

MarkantesCrossover-Designmit vertrauterFrontpartie: Der neue vollelektrische Citroën ë-C4 XGB-Fotos: Alex Rank @ ContinentalProductions

Markantes
Crossover-Design mit vertrauter
Frontpartie: Der neue vollelektrische Citroën ë-C4 X GB-Fotos: Alex Rank @ Continental Productions

Nach dem neuen Flaggschiff C5 X stellt das Design des neuen ë-C4 X die traditionellen Definitionen von Kompaktwagen-Karosserien infrage und will den Kunden etwas Besonderes bieten, wie es in der Pressemitteilung des Autobauers heißt: ein Cross-over-Design, das die elegante Silhouette eines Fließhecks mit der modernen Dynamik eines SUV und der zeitlosen Raffinesse und Geräumigkeit eines Viertürers verbindet.

In Deutschland und den meisten europäischen Märkten wird ausschließlich der neue vollelektrische ë-C4 X angeboten, während auf anderen Märkten und im Nahen Osten/Afrika sowohl der ë-C4 X als auch der benzin- oder dieselbetriebene C4 X erhältlich sein wird. Mit einer Länge von 4 600 Millimetern reiht sich der ë-C4 X in die Citroën-Modellpalette zwischen dem C4 und dem C5 X ein. Wie auch der ë-C4 basiert der ë-C4 X auf der CMP-Plattform des Unternehmens.

In der Seitenansicht betrachtet, fließt die dynamische Dachlinie des Fahrzeugs nahtlos von der Oberkante der Windschutzscheibe in die obere Platte des Kofferraumdeckels und schafft so eine „attraktive Fastback-Silhouette“, schildert der Hersteller. Der hintere Überhang kaschiert die Länge, die erforderlich ist, um den 510 Liter fassenden Kofferraum zu verpacken. Die Rückwand des Kofferraumdeckels fällt zum hinteren Stoßfänger hin ab.

Das Design hat es ermöglicht, einen besonders großen Kofferraum zu schaffen bei einem komplett abgetrennten Gepäckraum. Im Kofferraum selbst bietet ein flacher Boden eine maximale Breite zwischen den Radkästen von 1010 Millimetern und eine maximale Länge von 1079 Millimetern. Große Koffer und Gepäckstücke lassen sich leicht in den Kofferraum hinein- und wieder herausheben. Unter dem Kofferraumboden ist Platz für den Transport zusätzlicher Gegenstände und für die Unterbringung der Ladekabel.

Die vertraute Frontpartie trägt die markante, abgerundete Design-Handschrift von Citroën. Die hohe, horizontale Motorhaube mit konkaven Einbuchtungen und die charakteristischen Chromleisten, die sich über die gesamte Breite der Karosserie erstrecken, verbinden sich mit den doppelhohen Frontscheinwerfern mit Citroën- LED-Lichttechnologie.

Der neue ë-C4 X ist mit der neuen Infotainment-Schnittstelle MyCitroën Drive Plus ausgestattet, die kürzlich erstmals im Flaggschiff Citroën C5 X eingeführt wurde. Diese neue, intuitive Benutzeroberfläche verfügt über einen 10-Zoll-HD-Bildschirm und kann mithilfe eines Systems von Widgets vollständig personalisiert werden. Die neue Schnittstelle verfügt auch über eine natürliche Spracherkennung, einen digitalen Assistenten, der mit dem Befehl „Hello Citroën“ aktiviert wird.

Im Innenraum des neuen ë-C4 X genießen die Insassen ein Gefühl der Ruhe, des Komforts und der Geräumigkeit − dank der Citroën-Advanced- Comfort-Bestandteile, erläutert der Hersteller. Dies wird besonders auf den Rücksitzen deutlich, denn die Kniefreiheit in der zweiten Reihe beträgt 198 Millimeter und die Rücksitzlehne ist um 27 Grad geneigt.

Der ë-C4 X bietet dem Beifahrer durch das Smart Pad Support eine ideale Halterung für Tablet-Computer. Das ausziehbare System, das direkt in das Armaturenbrett integriert ist, ist stabil, sicher und funktional und ermöglicht es dem Beifahrer, die Zeit unterwegs optimal zu nutzen.

Durch regeneratives Bremsen kann der Fahrer die Batterie teilweise aufladen und die Reichweite während der Fahrt erhöhen, indem er die Verzögerung des Fahrzeugs verstärkt, ohne das Bremspedal zu betätigen, und so Energie zurückgewinnt, die sonst verloren ginge.

Das Aufladen des ë-C4 X funktioniert nach Angaben des Herstellers einfach und kann unterwegs an öffentlichen Ladestationen oder zu Hause erfolgen. An einer öffentlichen Ladestation mit einem 100-kW-Gleichstrom-Schnellladegerät wird die Batterie mit einer Spitzengeschwindigkeit von etwa zehn Kilometern pro Minute aufgeladen, so der Hersteller, wobei 80 Prozent der Ladung in 30 Minuten abgeschlossen sind. Mit einer 32-Ampere-Wall-Box dauert das Aufladen 7,5 Stunden bei einphasiger Stromversorgung oder nur fünf Stunden bei dreiphasiger Stromversorgung und dem optionalen Elf-kW-Bordladegerät.

Bis zu 20 moderne Fahrerassistenzsysteme stehen im ë-C4 X stehen zur Verfügung, um die Sicherheit während der Fahrt zu erhöhen und das Leben hinter dem Lenkrad oder in der Kabine weniger stressig zu machen. Zu den Technologien von Citroën, die den Komfort erhöhen und den Stress reduzieren, gehört zum Beispiel ein farbiges Head-up-Display: Wichtige Fahrinformationen (Geschwindigkeit, Navigation und so weiter) werden in Farbe in das direkte Sichtfeld des Fahrers projiziert, so dass er sich auf die Straße konzentrieren kann.

Der ë-C4 X mit einem Kofferraum-Volumen von 510 Litern.

Der ë-C4 X mit einem Kofferraum-Volumen von 510 Litern.

Zum Artikel

Erstellt:
26. Oktober 2022, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 3min 06sec