Polizei beendet Feier auf dem Schlossberg in Herrenberg

Herrenberg: Randale und Vermüllung am Wochenende

Polizei beendet Feier auf dem Schlossberg in Herrenberg

Feiernde und randalierende Jugendliche beschäftigten am Wochenende die Polizei in Herrenberg. Die Einsatzlage begann am Samstag gegen 24 Uhr, als eine Zeugin sich an die Polizei wandte, weil Jugendliche in der Tübinger Straße randalierten und Schilder beschädigten. Vor Ort stellten die Beamten umgeworfene Baustellenabsperrungen und ein beschädigtes Werbeschild eines Discounters fest. Zuvor hatte sich bereits ein 17-Jähriger aufs Polizeirevier begeben, nachdem Unbekannte in der Tübinger Straße an seinem Fahrrad manipuliert hatten.

Kurz nach Mitternacht wurden am Sonntag wurden dann feiernde Jugendliche auf dem Schlossberg gemeldet. Die Polizisten trafen dort auf eine Menge von etwa 50 bis 70 feiernden Personen. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen und ordnungspolizeilichen Maßnahmen konkretisierte sich ein Tatverdacht gegen eine Gruppe Jugendlicher, die daraufhin in Richtung Stadtmitte flüchteten. Als die Beamten der Gruppe hinterhereilten, wurden sie von zwei 18-Jährigen und einem 19-Jährigen mehrfach beleidigt.

Bereits am Samstagmorgen hatten Polizisten auf dem Schlossbergplateau eine Vermüllung größeren Ausmaßes festgestellt (GB-Foto/Symbolbild: SDMG/Dettenmeyer).

Zum Artikel

Erstellt:
19. Juli 2021, 14:59 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 30sec

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.