Porsche Ventures, die Beteiligungs-Einheit des Sportwagenherstellers, beteiligt sich an dem Berliner

Porsche Ventures, die Beteiligungs-Einheit des Sportwagenherstellers, beteiligt sich an dem Berliner Unternehmen VAHA. Das Start-up wurde vor eineinhalb Jahren gegründet und stellt einen interaktiven „Fitness-Spiegel“ her, der Menschen mithilfe von Künstlicher Intelligenz neue Trainingsmöglichkeiten in den eigenen vier Wänden eröffnet. Im Angebot sind derzeit mehr als 500 „Workouts on demand“ – von Ausdauer über Kraftsport bis Yoga. Künstliche Intelligenz analysiert jede Bewegung des Sportlers und macht eine Echtzeit-Korrektur der Übungen vor dem Spiegel möglich. Zudem kann jeder Kunde an Live-Kursen teilnehmen – virtuell verbunden mit weiteren Sportlern. Auch ein „Personal Training“ kann gebucht werden.

Zum Artikel

Erstellt:
5. Januar 2021, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 18sec