Quo vadis, Menschheit?

In schillernden Farben zeichnete der italienische Dichter Dante Alighieri in der vor 700 Jahren fertiggestellten „Comedia“ seine berühmte Jenseits-Wanderung. Inspiriert von diesen Bildern, transformiert die aus Rohrau stammende und in Fürth lebende Künstlerin Corinna Smok die „Göttliche Komödie“ nun in die Gegenwart und steigt in ihrem Bildband hinab in die menschlichen Abgründe der heutigen Zeit.


Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an.

Falls Sie noch nicht registriert sind, finden Sie hier unsere Angebote.