Reaktionen auf die Schließung des Gärtringer Schlachthofs

Macht vorläufig dicht: der Schlachthof in Gärtringen GB-Foto (Archiv): Schmidt

Macht vorläufig dicht: der Schlachthof in Gärtringen GB-Foto (Archiv): Schmidt

Gärtringen - Gestern Abend kündigte das Landratsamt Böblingen an, den Schlachthof in Gärtringen nach Vorfällen von Tiermisshandlungen (der „Gäubote“ berichtete mehrfach) vorläufig zu schließen. Für den morgigen Samstag, 5. September, hat die Grüne Jugend ab 10 Uhr eine Demonstration vor dem Schlachthof in Gärtringen auf dem P+M Parkplatz, Im Hagegarten, angemeldet.

Wie sehen Metzger und Landwirte die Schließung des Schlachthofs, welche Folgen hat dies für ihre Betriebe und was sagen die Kreistagsfraktionen, die Gemeinde Gärtringen und Soko Tierschutz dazu? Der „Gäubote“ hat Reaktionen gesammelt.

Mehr lesen Sie in der Samstagsausgabe des „Gäubote“.

Zum Artikel

Erstellt:
4. September 2020, 15:18 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 18sec

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.