Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

„Rotes Kreuz ist auch an Weihnachten für alle da“

Über 500 DRK-Angehörige waren in diesem Jahr am Heiligen Abend sowie an den beiden Weihnachtsfeiertagen im Einsatz. Ihnen zollte Michael Steindorfner, der Präsident des DRK-Kreisverbandes Böblingen, am Heiligen Abend zum Auftakt der inzwischen traditionellen Bescherung seines Verbandes in der DRK-Rettungswache Sindelfingen auf dem Flugfeld hohen Respekt für diese Leistung.

Katarina Abel-Pfitzinger (von links), neue Leitung im Jettinger Franziska-von-Hohenheim-Stift, wird von DRK-Bereichsleiter Guido Wenzel mit ihrer Vertreterin Pamela Boerner an Heiligabend besucht GB-Foto: gb

Katarina Abel-Pfitzinger (von links), neue Leitung im Jettinger Franziska-von-Hohenheim-Stift, wird von DRK-Bereichsleiter Guido Wenzel mit ihrer Vertreterin Pamela Boerner an Heiligabend besucht GB-Foto: gb

Neben Steindorfner übergaben laut einer DRK-Pressemitteilung auch Dr. Bernd Vöhringer, der Vizepräsident des DRK-Kreisverbandes Böblingen, der stellvertretende Kreisgeschäftsführer Jürgen Kalbfell sowie die Geschäftsbereichsleiter Guido Wenzel und Klaus-Dieter Grossnick und Rettungsdienstleiter Gerhard Fuchs kleine Geschenke an alle DRK-Mitarbeiter, die am Heiligen Abend und den darauf folgenden Weihnachtsfeiertagen Dienst in einer Einrichtung des DRK-Kreisverbandes hatten.

1800 Helfer setzen sich
ehrenamtlich beim Kreis-DRK ein

Präsident Michael Steindorfner betonte zum Auftakt der Aktion, dass der DRK-Kreisverband Böblingen mit seinen vier 100-prozentigen Tochtergesellschaften in einer respektablen Breite und Tiefe aufgestellt sei und mit einer Bilanzsumme von über 60 Millionen Euro ein beachtliches Volumen erreicht habe. „Unser Kreisverband genießt viel Wertschätzung über die Kreis- und Landesgrenze hinaus.“ Ohne das großartige Engagement, den persönlichen Einsatz und ohne einen inneren Wertekompass der 1800 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, der über 1000 hauptamtlichen Mitarbeiter sowie der knapp
24000 Fördermitglieder hätte man diese gewaltige Aufgabenfülle nie leisten können. Nach dem Auftakt in der DRK-Rettungswache Sindelfingen teilten sich die Repräsentanten die übrigen Stationen auf, um ihre Weihnachtsgeschenke bei den DRK-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern am Heiligen Abend persönlich vorbeizubringen. Besucht wurden unter anderem die DRK-Rettungswache in Herrenberg und die elf DRK-Pflegeheime im Kreis Böblingen sowie die beiden Notarztstandorte am Klinikum Böblingen sowie in der Rettungswache Renningen-Malmsheim.

Katarina Abel-Pfitzinger übernimmt die Leitung im Jettinger Heim

Den DRK-Altenpflegeheimen Franziska-von-Hohenheim-Stift in Jettingen und dem Haus am Sommerrain in Herrenberg machte DRK-Geschäftsbereichsleiter Guido Wenzel seine Aufwartung. Die Leitung des Hauses in Jettingen übernimmt ab 1. Januar Katarina Abel-Pfitzinger. Sie ist gewissermaßen ein Eigengewächs des Hohenheim-Stifts und seit dem Bestehen des Altenpflegeheims vor 20 Jahren dort tätig. Zunächst hatte sie in Jettingen als Pflegehelferin begonnen, sich jedoch im Laufe der Jahre durch Aus- und Weiterbildungen weiterqualifiziert, bis sie nun zur neuen Heimleiterin berufen wurde. Ihre seitherige verantwortungsvolle Stelle als Pflegedienstleiterin nimmt jetzt Pamela Boerner wahr, die zugleich Wohnbereichsleiterin im Franziska-von-Hohenheim-Stift ist.

Auch im Herrenberger Haus am Sommerrain gibt es in der Führungsspitze eine Veränderung. Seit dem 1. Oktober ist in diesem DRK-Heim Isabel Wizemann neue Pflegedienstleiterin. Sie nahm von Guido Wenzel die Weihnachtsgaben für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hauses entgegen. -gb-

Zum Artikel

Erstellt:
27. Dezember 2019, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 07sec

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.