Schüsse bei Hochzeitskorso rufen Polizei auf den Plan

Schüsse bei Hochzeitskorso rufen Polizei auf den Plan

Tübingen – Der Autokorso einer Hochzeitsgesellschaft ist am Samstagnachmittag in Tübingen mehrfach negativ aufgefallen. Zunächst kam es zu einer Beschwerde über ein lautstarkes Fest und mehrere Fahrzeuge, die in der Albstraße für Verkehrsbehinderungen sorgten. Bis zum Eintreffen einer Streifenwagenbesatzung hatten sich die Feiernden bereits mit ihren Fahrzeugen in unbekannte Richtung entfernt. Anschließend erfolgte die Mitteilung, dass sich der Hochzeitskorso aktuell im Bereich der Wilhelmstraße befindet und aus einem der Fahrzeuge mit einer Waffe geschossen wurde. Im Rahmen der Fahndung kontrollierte die Polizei (GB-Foto/Symbolbild: SDMG) den Korso. Hierbei wurde im BMW eines 22-Jährigen eine Schreckschusswaffe aufgefunden und sichergestellt. Er sieht sich nun mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz konfrontiert. Nach Erteilung von Verhaltenshinweisen konnte das Brautpaar und ihre feiernde Gesellschaft schließlich die Fahrt fortsetzen.

Zum Artikel

Erstellt:
4. Oktober 2020, 13:46 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 25sec

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.