Sieben Personen aus Haus gerettet

Kreis Calw: Feuerwehr greift bei Wohnungsbrand schnell ein.

Sieben Personen aus Haus gerettet

Durch ein schnelles Eingreifen der Feuerwehr konnten bei einem Wohnhausbrand in Egenhausen alle sieben Bewohner unverletzt gerettet werden. Bei dem Großbrand entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von 150000 Euro. Gegen 21.40 wurden am Samstagabend die Feuerwehren aus Egenhausen und Altensteig durch die Integrierte Leitstelle in Calw zu einem Wohnungsbrand in die Hauptstraße nach Egenhausen alarmiert. Nach wenigen Minuten waren die ersten Einsatzkräfte vor Ort und konnten umgehend mit der Menschenrettung und Brandbekämpfung beginnen. Das Feuerwehrgerätehaus befand sich in unmittelbarer Nähe des Einsatzortes.

„Durch die Nachbarschaft des Brandobjektes zum Feuerwehrgerätehaus konnte ich umgehend mit weiteren Einsatzkräften eine Menschenrettung der Bewohner unterhalb des Brandbereiches durchführen. Somit konnten wir alle sieben Bewohner unverletzt ins Freien bringen“, sagte der Kommandant und Einsatzleiter der Feuerwehr Egenhausen, Ingo Wassilowski. „Parallel zur Menschenrettung wurde die Brandbekämpfung durch vier Angriffstrupps im Innenangriff sowie über die Drehleiter aus Altensteig vorbereitet und durchgeführt, so konnten wir ein weiteres Ausbreiten des Dachstuhlbrandes verhindern“, berichtet Wassilowski. Die Feuerwehren aus Egenhausen, Altensteig und Bad Wildbad waren mit neun Fahrzeugen und 58 Feuerwehrkräften vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. -gb-

Zum Artikel

Erstellt:
25. September 2022, 14:12 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 36sec

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.