Bodystreet Herrenberg

Solidarität mit Krankenhausmitarbeitern

Spenden für das Krankenhaus gab es von Bodystreet GB-Foto: gb

Spenden für das Krankenhaus gab es von Bodystreet GB-Foto: gb

Mit den Worten „Danke für deine Loyalität“ hat Inhaber Nico Fortenbacher mit seinem dualen Student Mario Ehler im Namen der Mitglieder von Bodystreet Herrenberg Spenden an das Herrenberger Krankenhaus übergeben.

Für die Schließung während der Corona-Zeit, haben die Mitglieder des EMS-Studios Gutscheine erhalten. Um diese nun nach dem Re-Opening zu nutzen, gab es verschiedene Möglichkeiten: benutzen, verschenken oder spenden.

„Die Spendenbereitschaft war riesig“, so Fortenbacher. Viele seiner Kunden spendeten sogar alle ihre Gutscheine, weil sie von dieser Aktion überzeugt waren und so ihren Teil an Hilfe und Solidarität beisteuern konnten. „Wir sprechen hier von einer ordentlichen Summe, die zusammengekommen ist.“ Nico Fortenbacher ist sichtlich stolz auf seine Mitglieder und sein Unternehmen. Dieses hat vor kurzem erst den Fitness Global Franchise Award 2020 gewonnen. „Die Mitarbeiter, Krankenschwestern, Pfleger und Ärzte müssen körperlich hart arbeiten. Damit sie bei ihrer täglichen Arbeit einen starken Körper und schmerzfreien Rücken haben, haben wir uns entschlossen unsere Spendenaktion für das Krankenhaus in Herrenberg durchzuführen“, erklärt Fortenbacher die Auswahl. Auch die Nähe zum Krankenhaus war für Fortenbacher und sein Team ein wichtiger Faktor. Somit können die Mitarbeiter auch mal schnell in der Mittagspause zum Training kommen. -gb-

Zum Artikel

Erstellt:
22. August 2020, 00:00 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 37sec

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.