Täter in Haft wegen Landfriedensbruch

Kreis Böblingen – Ermittlungsbeamte der Bundespolizei haben am Mittwochmorgen Untersuchungshaftbefehle gegen drei Männer im Alter von 21, 21 und 22 Jahren vollstreckt.

Täter in Haft wegen Landfriedensbruch

Die beiden 21-jährigen türkischen und italienischen Staatsangehörigen sowie der 22-jährige syrische Staatsangehörige stehen laut einer Pressemitteilung im dringenden Tatverdacht, an einem besonders schweren Fall des Landfriedensbruchs beteiligt gewesen zu sein. Unter Einsatz von Schlagwerkzeugen und Reizstoffen hatten am 28. November 2019 zwei Tätergruppierungen am Haltepunkt Renningen-Süd wechselseitig aufeinander eingewirkt. Neben der Beschädigung von zwei abgestellten Fahrzeugen, war zudem eine unbeteiligte Reisende verletzt worden. Im Zuge von anschließenden Durchsuchungsmaßnahmen konnte umfangreiches Beweismittel aufgefunden und sichergestellt werden.

Polizeibeamte der Bundespolizei nahmen die drei Tatverdächtigen am heutigen Morgen an ihren Wohnsitzen bzw. Aufenthaltsorten in Renningen und Magstadt fest. Noch am selben Tag wurden die drei Männer dem zuständigen Haftrichter am Amtsgericht Böblingen vorgeführt, welcher den Haftbefehl des 22-Jährigen in Vollzug setzte. Bundespolizisten verbrachten ihn anschließend in eine Justizvollzugsanstalt. Die beiden 21 Jahre alten Männer wurden gegen Auflagen wieder auf freien Fuß entlassen.-pb-

Zum Artikel

Erstellt:
18. November 2020, 14:30 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 27sec

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.