Unbekannter soll Mädchen an Bushaltestelle in Herrenberg sexuell belästigt haben

Herrenberg/Nebringen: Polizei sucht unbekannten Täter.

Unbekannter soll Mädchen an Bushaltestelle in Herrenberg sexuell belästigt haben

Die Polizei ermittelt in zwei Fällen der sexuellen Belästigung gegen einen bislang unbekannten Mann. Demnach soll dieser Mann am Mittwoch zwischen 13..30 Uhr und 13.50 Uhr am Busbahnhof in Herrenberg eine 14-Jährige von hinten umklammert und unsittlich berührt haben, als diese an einer Bushaltestelle wartete. Als das Mädchen daraufhin lauthals auf sich aufmerksam machte, soll der Unbekannte von ihr abgelassen haben und in eine S-Bahn Richtung Stuttgart eingestiegen sein, so die Polizei gestern in einer Presssemitteilung. Am Donnerstag soll es gegen 13.35 Uhr an einer Bushaltestelle in der Öschelbronner Straße in Nebringen zu einem erneuten Vorfall zwischen dem Unbekannten und der Jugendlichen gekommen sein. Demnach sei der Täter abermals auf sie zugegangen und versucht haben, nach ihr zu greifen. Vermutlich da die 14-Jährige wieder zu schreien versucht habe, habe der Mann von ihr abgelassen. Der Unbekannte sei dann mit einem Linienbus in Richtung Altingen davongefahren. Das Mädchen, das sich laut Polizei offensichtlich in einem Schockzustand befand, musste in der Folge durch den Rettungsdienst versorgt werden. Der Mann soll etwa 30 bis 35 Jahre alt, schlank und 1,70 bis 1,80 Meter groß gewesen sein. Er soll einen dunklen Teint, dunkle Haare und eine Zahnlücke haben. Beim ersten Vorfall habe er eine Undercut-Frisur mit lockigem Deckhaar sowie einen Dreitage-Bart getragen, beim zweiten Vorfall sollen die Haare dann abrasiert gewesen sein, so die Polizei in einer Täterbeschreibung.

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg, Telefon 0800 1100225, hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.-pb-

Zum Artikel

Erstellt:
18. November 2022, 15:53 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 47sec

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.