Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Valentin Vitanov fängt flüchtige Momente ein

Valentin Vitanov lässt sich inspirieren von der Einzigartigkeit des Moments. Seine Handwerkszeuge sind Kamera und Staffelei. Die Aufnahme wird bei ihm zum neorealistischen Gemälde, die Farbgebung intensiviert den Eindruck: schwere Schönheiten am Strand, Blicke auf anonyme Landschaften und Radfahrer über türkisfarbener Tiefe sind nun zu sehen in der Kunstschule Breitenholz.


Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an.

Falls Sie noch nicht registriert sind, finden Sie hier unsere Angebote.