Visuelle Kommunikation sorgt für Denkanstöße

Herrenberg – Ihr Abitur hat sie 1983 in Herrenberg am Schickhardt-Gymnasium gemacht, dann in München Diplom-Design studiert, gearbeitet aber vorwiegend in Frankreich.Mit ihrer grafischen Kunst ist die aus Haslach stammende Anette Lenz aber sehr wohl auch inihrem Heimatland wahrgenommen worden – 2018 wurde sie zum Ehrenmitglied desDeutschen Designer Clubs (DDC) ernannt. Nun hat das Museum für Angewandte Kunstin Frankfurt ihr eine noch bis Januar dauernde Einzelausstellung gewidmet.


Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an.

Falls Sie noch nicht registriert sind, finden Sie hier unsere Angebote.