Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

Zwei Talente auf dem Sprung in die Punkte

Zwei Talente auf dem Sprung in die Punkte

Malik Schoch (links) und Benedict Weiß freuen sich auf das Heimrennen GB-Foto: ros

Da werden die Ohren der beiden Motocross-Talente doch glatt ein wenig rot. Gerade ist die Pressekonferenz im Vorfeld des ADAC MX Masters in Holzgerlingen im Starthaus des Schützenbühlrings vorbei, schon sind Malik Schoch und Benedict Weiß von einer Schar kleiner Mädels umringt. Mit Plakaten der Veranstaltung und Filzstiften bewaffnet rücken sie den beiden jungen Fahrern des KFV Kal-teneck auf die Pelle. Autogramme schreiben – daran könnten sich die beiden Jungs bei aller Verlegenheit sicher gewöhnen.

Jetzt geht es erst einmal auf die frisch präparierte Piste. Schoch und Weiß dürfen ein letztes Mal die Strecke unter die Räder nehmen, auf der sie am kommenden Wochenende ihren großen Auftritt haben werden. Der 16-jährige Malik Schoch aus Wildberg startet im Junior Cup 125, der 13 Jahre alte Benedict Weiß aus Gärtringen in der 85-ccm-Klasse. „Da wird fast die ganze Familie da sein. Es ist cool, sich da beweisen zu können“, sagt Schoch. Weiß erinnert sich noch an das letztjährige Rennen auf dem Schützenbühlring. „Ich war so nervös, dass ich nicht meine volle Leistung abrufen konnte“, meint der Gymnasiast.

Seitdem hat Weiß viel Erfahrung im internationalen Fahrerfeld des MX Masters gesammelt. Er hat vor der Saison einen der begehrten Dauer-Startplätze ergattert und hatte damit Startrecht bei allen sechs Veranstaltungen der Serie. In Teutschenthal (Sachsen-Anhalt) musste er sich Ende Februar bei einer Sichtung des ADAC Deutschland bewähren. Dort konnte er voll überzeugen und wurde in den Junior- Cup 85 aufgenommen. Die Qualifikation für die beiden Rennen hat er bisher bei jedem Lauf geschafft. In Holzgerlingen will er die Premieren-Saison nun krönen. „Ich will zum ersten Mal in die Punkte fahren“, erklärt Weiß. Dafür muss er unter den besten 20 des 40 Fahrer starken Felds ins Ziel kommen.

Das ist auch das Ziel von Malik Schoch. Vor ein paar Wochen beim Masters-Rennen in Gaildorf war der Wildberger im ersten Rennen als 21. ganz nah dran. Malik Schoch ist wie Bendedict Weiß fast jedes Wochenende mit seinem Motorrad auf irgendeiner Piste unterwegs. Beide Teenager nehmen an verschiedenen Serien teil. Spätestens am Freitag packen die Familien das Wohnmobil oder den Wohnwagen und machen sich auf dem Weg zum nächsten Rennen – in der Regel irgendwo im süddeutschen Raum.

In der neuen Saison werden Schoch und Weiß wohl auf stärkeren Maschinen sitzen. Weiß ist der 85-ccm-Klasse entwachsen und wird auf eine 125-ccm-Maschine umsteigen. Und Schoch peilt den Wechsel in die 250-ccm-Klasse an. Und irgendwann wollen sie natürlich dort landen, wo ihr Vereinskollege Dennis Ullrich seit Jahren zu den Besten gehört. Der 26-Jährige steht vor seinem fünften Gesamtsieg im ADAC MX Masters. Beim Lauf in Bielstein hat er vor wenigen Wochen die Führung übernommen. Und die will er sich beim Finale am Wochenende nicht mehr nehmen lassen. „Ich bin guter Dinge, dass alles glatt läuft“, sagt der Profi. In der Holeshot-Wertung ist er bereits nicht mehr einzuholen. Hier gewinnt, wer in der ersten Kurve nach dem Start die Nase vorne hat. Ullrich will auch in Holzgerlingen seinem Ruf als Blitzstarter gerecht werden. Für den Sonderpreis kann er schon mal Platz im Lkw schaffen. Der Hersteller eines Energy-Drinks stiftet einen gut gefüllten Kühlschrank für den Holeshot-Gewinner. „Davon habe ich ja schon ein paar zu Hause“, meint Ullrich. So ein Ding würden sich sicher auch Schoch und Weiß gerne zu Hause ins Zimmer stellen. Ziele gibt es für die beiden Talente des KFV Kalteneck noch ausreichend. Jetzt arbeiten sie erst einmal am Sprung in die Punkte. ROBERT STADTHAGEN

Das Renn-Wochenende auf dem Schützenbühlring beginnt am morgigen Freitagabend mit der MX Party Night. Rennbetrieb ist dann am Samstag und Sonntag jeweils ab 9 Uhr. Das volle Programm gibt es online unter www.motocross-holzgerlingen.de

Zum Artikel

Erstellt:
12. September 2019, 00:00 Uhr
Aktualisiert:
12. September 2019, 00:00 Uhr

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.