Zwei neue Fahrzeuge für das DRK in Deckenpfronn und Aidlingen

Zwei neue Fahrzeuge für das DRK in Deckenpfronn und Aidlingen

Zwei neue Fahrzeuge für das DRK in Deckenpfronn und Aidlingen

Böblingen – Das Land Baden-Württemberg stellt jährlich Mittel zur Verfügung, um Fahrzeuge und Ausstattung für den Katastrophenschutz (KatSchutz) zu beschaffen. Für den Landkreis Böblingen als Katastrophenschutzbehörde konnte der stellvertretende Landrat Martin Wuttke zwei neue Mannschaftstransportwagen an den DRK Kreisverband Böblingen übergeben. Die Fahrzeuge werden in Aidlingen und Deckenpfronn zum Einsatz kommen. „Dieser Termin ist ein guter Anlass, in den Blickpunkt zu rücken, wie stolz und dankbar der Landkreis Böblingen auf und über seinen Kreisverband sein kann“, betonte Martin Wuttke. In den insgesamt 24 Ortsvereinen sind laut einer Pressemitteilung des Böblinger Landratsamts rund 2 500 Frauen und Männer organisiert. Im bundesweiten Vergleich stehe man, bezogen auf die Einwohnerzahlen, überdurchschnittlich gut da. „Wenn wir nur auf die zurückliegenden Monate blicken, sehen wir, welchen Wert das DRK für den Landkreis hat.“ Allein in den Corona-Testzentren seien bis jetzt rund 3 000 ehrenamtliche Helferstunden zusammen gekommen. Das DRK sorgt dort für den ordnungsgemäßen Ablauf des Betriebs. Seitens des DRK freut man sich über den Zuwachs im Fuhrpark bzw. Austausch, denn zwei in die Jahre gekommene Mannschaftstransportwagen werden jetzt dafür außer Dienst gehen. Michael Steindorfner, Präsident des DRK Kreisverbands Böblingen, gab die lobenden Worte des Vize-Landrats zurück. „Die Zusammenarbeit mit dem Landkreis ist immer sehr gut. Wir pflegen hier in jeder Hinsicht ein gutes Miteinander.“ gb/GB-Foto: SDMG/Dettenmeyer

Zum Artikel

Erstellt:
22. September 2020, 14:14 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min 42sec

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.