„Gäubote“-Familien-Tour: Erlebnismuseum zum Ausprobieren

„Gäubote“-Familien-Tour: Die Experimenta in Freudenstadt ist für die ganze Familie interessant.

Interessante Experimente können bei der Experimenta in Freudenstadt gemacht werden.GB-Foto: gb

Interessante Experimente können bei der Experimenta in Freudenstadt gemacht werden.GB-Foto: gb

[Tbs: lw] Die heutige „Gäubote“-Familien-Tour führt in die Experimenta nach Freudenstadt, die Stadt im Schwarzwald mit dem größten Marktplatz Deutschlands. In Zentrumsnähe lädt sie als verrücktes Museum zum Mitmachen und Ausprobieren alle Generationen ein. Eine Mischung aus Spaß haben und wissenschaftlichem Erkunden rund um physikalische Phänomene steht bei diesem Erlebnis im Vordergrund. Das privatgeführte Familienmuseum geht auch Fragen nach, beispielsweise wie eine Rakete eigentlich im Weltall funktioniert. Hier lässt sich der Wissensdurst nicht nur der jüngeren Besucher stillen, auch Erwachsene können ihr vorhandenes Wissen auffrischen. [Tbs: lw]

Die Experimente aus den Bereichen Luft und Wasser, Wellen und Schall, Licht und Schatten sowie Kraft und Masse oder Magnetismus laden ausdrücklich zum Anfassen und Ausprobieren, also dem sogenannten „Learning by Doing“, ein. Auf die Besucher warten eindrucksvolle 3-D-Bilder, der unendliche Raum und viele Knobeleien für jedes Alter. Interessant ist beispielsweise das Einfrieren des eigenen Schattens. Vor einer weißen, fluoreszierenden Wand sieht man nach Betätigung eines Schalters seinen eigenen Schatten. Dieser wird für eine bestimmte Zeit an der Wand „eingefroren“. Das Museum deckt die Bereiche Mechanik, Optik, Akustik, Chemie, Mathematik, Elektrizität, aber auch Biologie und Evolution ab. Ein Rundgang ist sehr spannend, unterhaltsam und gleichzeitig lehrreich. Bereits Kinder ab etwa vier Jahren finden genügend Raum für Knobeleien und Möglichkeiten zum Ausprobieren.

[Textbaustein: zt] Zum Gewinnen einfach

auf www.gaeubote.de gehen

[Textbaustein: zte] Der Freudenstädter Kurdirektor Michael Krause und seine Familie sind Inhaber des Museums nahe der örtlichen Kreissparkasse und unweit des Marktplatzes mit Parkhaus.

Heute also gibt es Freitickets für die

Experimenta. Was muss man dafür tun? Auf der „Gäubote“-Homepage unter www.gaeubote.de die Verlosung aufsuchen und das Teilnahme-Formular vollständig ausgefüllt losschicken. Die Gewinner werden von der „Gäubote“-Redaktion per

E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. [Tbs: un] -gb-

[Textbaustein: gvr1] Das Museum bietet für alle, die mit dem Auto anreisen, zehn kostenlose Parkplätze hinter dem Gebäude, alternativ steht das gebührenpflichtige Parkhaus am Marktplatz zur Verfügung. Von hier aus sind es nur wenige Gehminuten zum Museum. Nähere Informationen unter: www.experimenta-freudenstadt.de online

Zum Artikel

Erstellt:
5. September 2022, 00:05 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 03sec

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.