„Gäubote“-Familien-Tour: Fertige Scheune nach zehn Jahren Mittelalter-Baustelle

„Gäubote“-Familien-Tour: Der St. Gallen Klosterplan wird so langsam greifbar. Auf dem „Campus Galli“ in Meßkirch arbeiten Handwerker mit den Werkzeugen und Techniken von vor 500 Jahren. Die ersten Ergebnisse sind schon sichtbar und begehbar.

Ein Kloster wie im Mittelalter entsteht in Meßkirch. Die Scheune können Besucher schon begutachten. GB-Foto: gb

Ein Kloster wie im Mittelalter entsteht in Meßkirch. Die Scheune können Besucher schon begutachten. GB-Foto: gb

Eintrittskarten für den „Campus Galli“ bei Meßkirche, auf dem ein mittelalterliches Kloster entsteht, gibt es heute bei der „Gäubote“-Familientour zu gewinnen. Ein weltberühmtes, 1200 Jahre altes Pergament, das heute in St. Gallen aufbewahrt wird, steht am Anfang der Idee zu „Campus Galli“. Die Zeichnung einer umfangreichen Klosteranlage inspirierte Menschen immer wieder dazu, sich in Form von Bildern und Modellen Gedanken zu machen, wie ein solches Kloster in der Realität aussehen könnte.

Vor genau zehn Jahren begannen Handwerker, ein solches Kloster zu bauen – mit den Techniken des frühen Mittelalters. Viele Herausforderungen mussten gemeistert werden, Werkzeug und Werkstätten hergestellt, Material beschafft und Gewänder genäht werden. Handwerks- und Vermessungstechniken mussten neu erlernt, Gärten und Felder angelegt und Gefäße getöpfert werden.

Brotbacken im Holzofen und Färben mit Pflanzen

Seit diesem Jahr ist die große Klosterscheune fertig, und damit ist das erste große Gebäude des St. Gallen Klosterplans begehbar. Im zehnten Jahr bricht nun eine neue Zeit an: Nach einer Phase des Holzbaus entsteht mit der Errichtung des Nebengebäudes im Abtshof das erste Steingebäude – so entsteht Tag für Tag ein weiteres Stück Mittelalter auf dem „Campus Galli“. Das Veranstaltungsprogramm für diese Saison hält einige Highlights auf der Klosterbaustelle bereit. An speziellen Thementagen stehen beispielsweise die Bereiche Brotbacken im Holzofen, der Besuch des Löffelschnitzers oder auch Färben mit Pflanzen im Vordergrund. Verschiedene Führungen geben neue Einblicke in den Klosteralltag, zum Beispiel bei der Bunten-Wiesen-Führung. Den Abschluss der Eventreihe bilden die Klostererlebnistage und der Laternentag im Oktober.

Karten für die Mittelalter-Baustelle gibt es jetzt also zu gewinnen. Wer an der heutigen Verlosung im Rahmen der „Gäubote“-Familien-Tour teilnehmen will, der findet auf unserem Webportal www.gaeubote.de unter „Familien-Tour“ das Teilnahme-Formular, das es auszufüllen gilt. Die Gewinner werden von der „Gäubote“-Redaktion per E-Mail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. -gb-

Die Öffnungszeiten des Campus Galli sind dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr. Ab dem 30. Oktober bis 6. November von 10 bis 17 Uhr. Weitere Infos gibt es unter www.campus-galli.de

Zum Artikel

Erstellt:
2. September 2022, 00:05 Uhr
Lesedauer:
ca. 2min 03sec

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.